07.11.2004
JEP!

Wie ich es auf der Seite "Meine Ford Geschichte" bereits prophezeite, muss ein Fiasko wieder her.
Aber nicht irgendeiner, also keiner mit Schlitzaugen am Heck oder Plaste-was-haste.

Richtig, einen Ford Fiesta "MK1"
Meiner war 1979, der 2. damals glaube 1981 - schon etwas moderner :)

Jetzt ... ein 1983er - und, er ist fast gleich alt wie mein 2300er Capri :)

Wo sonst, wenn nicht in der Welt größtem Schrottplatz würde man fündig ?!    *lach*

Fangen wir am Anfang an.  Er wurde am 02.06.1983 das erste Mal zum Straßenverkehr zugelassen.

Der jetzige Vorbesitzer hat ihn mit Auktion (für € 1,-) vom 22.07.2004 ebenfalls aus ebay:

Aus Heiningen (Wolfenbütel)
Sie haben hier die Möglichkeit, ein inzwischen im Straßenbild selten gewordenes Auto zu erwerben.

Es geht um einen Ford Fiesta der ersten Baureihe in unverbasteltem Originalzustand.
Im Fahrzeugbrief sind zwei Einträge. Zuerst war er auf die Frau (geb.1935) danach auf ihren Mann
(geb. 1930) zugelassen. Der Wagen ist seit 12.11.2003 stillgelegt, ist also bis 12.05.2005 nach einer
normalen TÜV-Abnahme zulassungsfähig.
Ausgerüstet ist er mit dem 1-Liter Normalbenzin-Motor (935ccm/29kw). Die Laufleistung beträgt
90300 km laut Tachostand.
Als Sonderausstattung sind ein werksseitiges Sonnendach (keine Baumarkt-Nachrüstung), die damals
beliebte 'Economy-Anzeige' und ein zeitgenössisches Grundig Radio zu nennen. Lackiert ist der Wagen
in champagner-metalik, einem recht hellen Gold-Ton.
Die vorderen und hinteren Stoßdämpfer, die komplette Abgasanlage, Luftfilter, Ölfilter, Zündkerzen
und Zündkontakte sind NEU.
Die Bremsanlage müßte komplett überholt werden, eine Lenkmanschette ist defekt und der Motor läuft
noch nicht wieder richtig. Die Reifen sollten erneuert werden. Allgemein weist das Fahrzeug Gebrauchs-
spuren und Rost auf. Es wurden vom Vorbesitzer schon Schweißarbeiten vorgenommen, die zwar technisch
i.O. sind, jedoch optisch nicht sehr schön. Das Auto ist bedingt fahrbereit. Eine kurze Probefahrt ist möglich.
Für längere Wegstecken ist jedoch ein Transporter notwendig.

Interessenten rate ich vor Gebotsabgabe zu einer Besichtigung. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin.

Das Fahrzeug wird ausdrücklich als nicht fahrbereites
Bastlerfahrzeug zur Ersatzteilgewinnung verkauft.

......


Am 31.10.2004 habe ich ihn vom Vorbesitzer aus Schornsheim / Rheinland-Pfalz  für € 306,01 angeblich hat er die
ganzen Teile ausgetauscht, jedoch nur TÜV-Fertig gemacht. Also die Bremsen gemacht, neue Scheiben und Beläge,
aber die Beläge trocken eingebaut. Das haben wir nun auch noch nachgebessert :)

Zur Auktion:


Verkaufe Ford Fiesta Bj.6/83 mit neuem Tüv an Liebhaber, er

hat einen neuen Ausspuff , vier neue Stoßdämpfer, neue Bremscheiben

und neue Zündkerzen und frischem Ölwechsel bekommen!

Der Motor läuft Super und er hat auch noch das original viergang schaltgetriebe!

Er hat auch ein herausnehmbahres Glasdach das man im kofferraum in eine dafür

vorgesehener Plastiktasche verstauen kann!

Er ist ideal für sammler die den wagen eventuell neu aufbauen möchten, da er eine sehr

gute Substanz hat!

Er wurde auch schon an verschiedenen stellen geschweißt und ist voll alltags tauglich!

Das Auto wird Privat verkauft und damit übernehme ich auch keine Garantie!

Viel Spass beim bieten!

Er wollte dann nicht nur (ebay Satzungswidrig) die ebay-Gebühren haben (wir einigten uns auf € 20,-) nein wie wir
hinkommen, um das gute Stück abzuholen, will er auch noch die Batterie behalten. Die wäre neu und für seinen
Granada vorgesehen. In der Auktion stand da aber mal nichts davon, das kann noch eingesehen werden.
Nicht nur mir gehen solche Flodder-Methoden granadig auf die Nüsse. Wie soll man ein Auto ohne Batterie bewegen ?
Mit einer defekten Batterie macht man die LiMa genauso hin, wie ohne Batterie zu fahren.
Angeblich nachträglich über die Frage/Antwort Spiele in die Auktion gebracht - hat nur niemand gesehen.
Für € 350,- haben wir ihn dann widerwillig mitgenommen.  Die Bewertung steht noch offen. Und ich bin am überlegen,
wie ich so etwas erlebtes bewerten solle.

Die Karosserie ist noch mit recht guter Substanz, die gemachten Karosseriearbeiten wurden, wie beschrieben, zwar gemacht,
aber ohne Erhaltungsmaßnahmen. Das müssen wir, wie die Beseitigung einiger Lackfehler die zu Rostplacken wurden, noch
nachholen. Der Motor läuft auch gut, auf dem Rückweg mussten wir ihn sogar bremsen sonst wäre er davon geflogen :)

Bin mal gespannt, welcher Kuckuck sich in dem Nest noch verbirgt.

Kleine DIASHOW gibt es hier