Lego & I.T.

Lego-Wiederauferstehung bei mir und wie die Sammlung wieder wächst...
Benutzeravatar

Lego & I.T.

Wird Zeit, auch mal weitere nützliche Verwendungsmöglichkeiten zu zeigen.


Nachdem ich mein LG Netbook, das davor einen Penntüte 3 Laptop als Server in Rente schickte, durch ein Gigabyte Netbook ersetzte, und eine USB 3 Karte einbauen musste, um die externen Festplatten fern ab vom USB2 Modus zu betreiben, konnte ich es weder hinstellen noch hinlegen.
Also kurzerhand ein paar Steinchen aus den Kisten geholt:
IMG_20161022_182600.jpg
IMG_20161022_182600.jpg (61.15 KiB) 1464 mal betrachtet
IMG_20161022_182612.jpg
IMG_20161022_182612.jpg (102.61 KiB) 1464 mal betrachtet

Benutzeravatar

Lego & I.T.

Im Netz stieß ich auf den Lattepanda.

Grundprinzipiell ein geniales Stück Hardware, hätten die die Käufer bei den WIndos10 Lizenzen nicht veralbert (das ist aber ein anderes Thema)
((und irgendwann fliegt Win10 runter und ein Linux drauf, wie das sein sollte))
Der Lattepanda hat 4GB Speicher, 64GB eMMC (interne "Festplatte"), USB3 (das sich nicht mit jedem Hub verträgt und Win10 tut sein Bestes für den Datenverlust dazu) und mit seinen 4 Kernen genügend Leistung für einen privaten Heim- und Web-Server.

Die erste Version:
IMG_20161002_212435.jpg
IMG_20161002_212435.jpg (197.54 KiB) 1462 mal betrachtet
IMG_20161002_212450.jpg
IMG_20161002_212450.jpg (186.98 KiB) 1462 mal betrachtet
IMG_20161002_212504.jpg
IMG_20161002_212504.jpg (170.96 KiB) 1462 mal betrachtet
IMG_20161002_212556.jpg
IMG_20161002_212556.jpg (158.55 KiB) 1462 mal betrachtet
IMG_20161013_222438.jpg
IMG_20161013_222438.jpg (204.11 KiB) 1462 mal betrachtet

Benutzeravatar

Lego & I.T.

Nachdem sich unter Vollast herausstellte, dass der Lüfter oben nicht ausreicht, da die CPU ja auf der Unterseite sitzt, musste ich das Konstrukt umbauen:
IMG_20161022_200730.jpg
IMG_20161022_200730.jpg (185.58 KiB) 1460 mal betrachtet
IMG_20161022_201850.jpg
IMG_20161022_201850.jpg (145.5 KiB) 1460 mal betrachtet
IMG_20161022_201901.jpg
IMG_20161022_201901.jpg (136.38 KiB) 1460 mal betrachtet
IMG_20161022_204649.jpg
IMG_20161022_204649.jpg (139.79 KiB) 1460 mal betrachtet
IMG_20161022_204655.jpg
IMG_20161022_204655.jpg (131.82 KiB) 1460 mal betrachtet
IMG_20161022_204706.jpg
IMG_20161022_204706.jpg (120.1 KiB) 1460 mal betrachtet
IMG_20161022_204711.jpg
IMG_20161022_204711.jpg (115.76 KiB) 1460 mal betrachtet
IMG_20161022_204726.jpg
IMG_20161022_204726.jpg (186.2 KiB) 1460 mal betrachtet
IMG_20161022_204731.jpg
IMG_20161022_204731.jpg (146.09 KiB) 1460 mal betrachtet
Wie man sieht, versuche ich noch an einer Symmetrie festzuhalten. Der Lüfter sitzt auf einem 486/P1 Kühlkörper, das Lego drückt dies an die Abschirmung der CPU. Funktionierte nun einwandfrei. Dazu noch eine kleine fixe Drehzahlregelung für den Lüfter.

Benutzeravatar

Lego & I.T.

Aber auch damit war ich nicht sehr lange zufrieden und modifizierte es noch ein wenig. Dazu auf eine grüne Basisplatte und ein 7 Zoll Monitor kam noch mit einem HDMI-VGA Adapter dazu. (inklusive dem Problem, dass man bei heutigen OS die Bildschirmauflösung scheinbar gar nicht mehr frei wählen kann! Also war früher doch alles besser!)
photo_2017-02-06_23-48-28.jpg
photo_2017-02-06_23-48-28.jpg (174.56 KiB) 1459 mal betrachtet
photo_2017-02-06_23-48-57.jpg
photo_2017-02-06_23-48-57.jpg (144.78 KiB) 1459 mal betrachtet
photo_2017-02-06_23-48-52.jpg
photo_2017-02-06_23-48-52.jpg (169.17 KiB) 1459 mal betrachtet
IMG_20170206_232911745.jpg
IMG_20170206_232911745.jpg (107.22 KiB) 1459 mal betrachtet
Monitor 1:
IMG_20170209_183840.jpg
IMG_20170209_183840.jpg (188.49 KiB) 1459 mal betrachtet
IMG_20170209_183826.jpg
IMG_20170209_183826.jpg (110.49 KiB) 1459 mal betrachtet
IMG_20170209_183756.jpg
IMG_20170209_183756.jpg (181.3 KiB) 1459 mal betrachtet

Benutzeravatar

Lego & I.T.

Das war aber noch nicht genug! :D

Nun wurde ein BANANA PI M1 angeschwemmt.
Auch der suchte einen Unterschlupf:
IMG_20170220_144340.jpg
IMG_20170220_144340.jpg (160.37 KiB) 1458 mal betrachtet
IMG_20170220_144412.jpg
IMG_20170220_144412.jpg (220.25 KiB) 1458 mal betrachtet
IMG_20170220_144433.jpg
IMG_20170220_144433.jpg (194.01 KiB) 1458 mal betrachtet
IMG_20170220_144537.jpg
IMG_20170220_144537.jpg (166.29 KiB) 1458 mal betrachtet
IMG_20170220_144602.jpg
IMG_20170220_144602.jpg (161.47 KiB) 1458 mal betrachtet
Zum Einsatz kam der anfangs als Backup-NAS, wie oben schon geschrieben drohten Datenverluste durch die Win10-USB3-Billigadapter-Kombination.

Später nun, nachdem ich den richtigen USB3 Hub gefunden hatte, war das NAS in den Hintergrund gerückt und ich fand eine neue Beschäftigung.
Rasperian wurde installiert und eine Modbus-Überwachung der Solar-Laderegler eingerichtet, mit grafischer Darstellung.
Am Ende blieben diese beiden Versionen übrig, die LCARS wird immer auf dem 2. Monitor angezeigt.
http://a68k.de:81/Solar/Monitor_gauges.php
http://a68k.de:81/Solar/Monitor_LC.php

Da ich die NAS wieder wollte, da der B1 eine SATA Schnittstelle hat, musste also ein weiterer PI her.
Falscher Geiz macht dumm und doch erfahrener. Aus China einen OrangePI geholt, scheinbar defekt. Ersatz kam, gleicher Mist. Ergebnis: Deren Images sind für alles, nur nicht für den OrangePI lauffähig. Wie so oft, haben einige aus der Community selbst Images erstellt.
Doch der OrangePI erkennt einen angeschlossenen Monitor erst, wenn er isn OS gebootet hat.
Also auch untauglich. Kurzum: Der OrangePI dient als PI-HOLE und der Banana PI M1 weiterhin als MODBUS Datenklaue.

Und so sieht das jetzt aus:
IMG_20171030_020259.jpg
IMG_20171030_020259.jpg (2.22 MiB) 1458 mal betrachtet
________________________________________________________

Banana PI
Orange PI
480GB Sata SSD, ursprünglich Datenplatte des Netbook-Servers,
500GB Sata HDD, Datenplatte
1 GB Sata HDD, Backup - am Banana PI ("NAS" läuft im Hintergrund)

links davon der Lattepanda.

________________________________________________________
Und hier alles vereint:
IMG_20171030_020311.jpg
IMG_20171030_020311.jpg (591.18 KiB) 1458 mal betrachtet