Willkommen in der a68k-Galerie!





 [ 2 Beiträge ] 
 Beitrag Verfasst: So 1. Sep 2019, 02:09 
War schon längst vergessen ... aus dem alten Forum rüber gerettet.
Aus gegebenem Anlaß, da ich die Relaiskarte nun im A4000D-T benötige, da hier ein ScanPlus AGA den CV64/3D ScanDoubler ersetzen soll.

Ursprünglich sollte am A3000D zwischen dem Amiga Videoausgang und der Grafikkarte automatisch bzw per Maustasten umgeschaltet werden.
Letztendlich blieb eine einfache Relaiskarte mit direkter Ansteuerung hängen. Bezw. eigentlich zwei, denn die andere konnte anstelle des CV64/3D ScanDoublers direkt angeschlossen werden und schleifte/schaltete das Signal anstelle des ScanDoublers durch.


01.jpg
02.jpg

03.jpg
04.jpg


relaisfertig.jpg


CV64-Belegung.jpg


Und ein älteres Schaltbild vom a1k Mitglied RALF:
Schaltung.jpg



"Ratte" im a1k.org hatte dies vor nun 10 Jahren auch aufgegriffen und eine professionellere Lösung umgesetzt.
(so lange ist das schon wieder her ... wir haben jetzt Sept. 2019... Ja, auch im alk.org gab es auch mal schöne Zeiten!)





.


  
 
 Beitrag Verfasst: Di 17. Mär 2020, 13:08 
Aus gegebener Nachfrage:

Ich habe bei mir ein & Gate genommen (7408) statt der Transistoren.

Statt der Transistoren kann man auch ein beliebiges 74xx Gate nehmen, bspw. ein AND Gate (7408)
Jedes Relais auf einen Ausgang legen, die Eingänge parallel.

Man kann auch noch andere ICs nehmen, wie einen Inverter (7406) was es Euch aber vielleicht noch mehr kompliziert. Die 7408 kommen eig. auch in jeder halbwegs sortierten Kiste vor ;)



Hier die Belegungen des Chips:
(für den Laien sehr vereinfacht beschrieben!)

7408 - UND Gatter
7408.png
Ein UND Gatter schaltet den Ausgang nur, wenn an beiden Eingängen das gleiche Signal anliegt.

Pin 14 = +5 Volt
Pin 7 = GND ("Minus")
Pins mit einem "A" sind eine Hälfte der Eingänge eines & Gatters
Pins mit einem "B" sind eine Hälfte der Eingänge eines & Gatters
Pins mit einem "Y" sind der Ausgang eines & Gatters

Sind A und B gleich, liegt an Y der Ausgang an.


Das von der CV64/3D kommende Umschaltsignal legt man nun auf 3 Eingänge des 7408, und jeweils einen Ausgang auf eine Relaisspule.
So einfach ist das.
Die CV64/3D gibt zwar nur 3.3 VOlt aus, dem 7408 reicht das aber um ein "high" Signal zu erkennen und die gespeisten 5 Volt auf den Ausgang zu legen.
Ist im Prinzip wie ein Relais, das mit 3,3 Volt angesteuert wird, um an den Kontakten 5 Volt durchzuschalten (wie ein Lichtschalter, der mit einem Elektromagneten gesteuert ist)


Die obige Schaltung ist dann so abzuwandeln:
file.png
Lila = Dignal der CV64/3d
Türkis = Ausgänge an Relais.

Bitte beachten, die Dioden wurden zur Vereinfachung der Darstellung gedreht!
Die Dioden sollen verhindern, dass eine durch die Spulen erzeugte Rückspannung die Elektronik beschädigen. Hier ist besonders auf die Polarität zu achten! Die Anode muss an GND anliegen, die Kathode (Ring am Bauteil) zu Plus / Ansteuerung.


Das 4. Gatter wird nicht verwendet (sollte ein Gatter defekt gehen, könnte auch auf das nicht verwendete Gatter umgelötet werden)


Disclaimer: Die Schaltung wurde rein aus dem Gedächtnis erstellt, sollte stimmen, könnte aber fehlerhaft sein.


  
 
 
 [ 2 Beiträge ] 



cron