Willkommen in der a68k-Galerie!





 [ 1 Beitrag ] 
 Beitrag Verfasst: Sa 1. Jan 2000, 01:00 
Auch dieser Amiga 4000 lief mir zu, war in einem recht desolaten Zustand.
Hatte Probleme beim Booten und war instabil. Nachfolgend einige Bilder von und nach der Restauration, leider keine vom Hardware-fixen.

Der Uhrenakku musste getauscht werden, hier zu sehen die Reste und ein Widerstand, der den Akku lädt:
J4360001.jpg
J4360002.jpg



Da der Tower zur Board-Reparatur eh entkernt war, wurde der Rest auch noch zerlegt und gereinigt und neu lackiert. Eine interessante Farbwahl, die ich da getroffen hatte ;-) Alles Sprühdosenreste. Gefällt.

J4360003.jpg
J4360004.jpg
J4360005.jpg
J4360006.jpg
J4360007.jpg
J4360008.jpg
J4360009.jpg
J4360010.jpg
J4360011.jpg
J4360014.jpg
J4360015.jpg
J4360016.jpg



Die Arbeit verrichtet eine MK1 mit 68060 nun auch mit letzter Maske, 128MB Ram, SCSI auf 25pol. und einer CV64/3D Grafikkarte - drunter ein MV2000 (da kein Doubler vorhanden) und eine meiner Umschaltplatinen (von der CV64/3D gesteuert)
X-Surf und eine ALGOR USB
HDD = 2 x 4GB SCSI Platten, jene die einst in meinem A4kD-T verbaut waren.
und oben ein CDRW Brenner.
Als DF0: werkelt ein "FloppyFix"



Ging dann an einen guten Bekannten weiter, hat mehr Platz ,-)



  
 
 
 [ 1 Beitrag ] 



cron