23.05.2018

WAS KOSTETE MICH DIE ANLAGE BIS HEUTE, UND WIE VIEL HABE ICH GESPART?
 
Eine berechtigte Frage, die ich mir mit dieser Aufstellung auch selbst beantworten möchte.
Nach nun 4 Jahren Solarenergie - wird es langsam Zeit.
(teils gerundete und geschätzte Werte!)


AUSGABEN:  
Anschaffung der Anlage und Installation:9.500,- 
Laderegler Midnite Classic Lite 200690-, 
Laderegler Midnite Classic 200 + 2x WBJr Meßshunt nicht bezifferbar. 
Neue AGM Batterien1.080,- 
1. Umbau der Anlage 2015 (Gestell, Kleinmaterial, usw.)ca.     500,- 
2. Umbau der Anlage mit Staplerbatterien (Material)ca.     200,- 
Staplerbatterien (gebraucht, 48V 575Ah)1.600,- 
Aufbereitung, Prüfung, Installation durch Firma300,- 
Kosten aus Rechtsstreit mit PV-Vertrieb (und Montage) GmbH--------- 

SUMME

13.870,- 

ERWIRTSCHAFTETE ENERGIE:

Messung Laderegler 1:4235 kWh 
Messung Laderegler 2:2806 kWh 

SUMME:

7041 kWh 
Bei einem circa Bezugsentgelt von 25ct/kWh (netto) des Versorgers,
entspräche dies einem Ertrag von 1760,- Euro / 2094,- Brutto.
 

VON VERSORGER BEZOGENE ENERGIE:

Gemäß Energiebezugszähler (Einbau kurz nach PV Installation)4316 kWh 
Bei einem circa Bezugsentgelt von 25ct/kWh (netto) des Versorgers,
entspräche dies einem Ertrag von 1079,- Euro / 1284,- Brutto.

Natürlich ist dies eher eine Milchmädchenrechnung.
Hier unberücksichtigt ist u.A. der Twizy, der mit an der PV geladen wird.
Im stark bewölkten Winter 2017/2018 überwiegend durch EVU geladen wurde.
An der Ladesteckdose des Twizy wurden von
Juni 2017 bis Mai 2018 1070 kWh geladen.
Werte davor zeigt die AVM Steckdose leider nun nicht an.
Der Twizy wurde im April 2016 (=2 Jahre) angeschafft.
Es ließe sich nun mit akribischer Arbeit aus dem OVMS Protokollen jede Ladung auseinander fummeln und summieren.
Im geschätzten Zeitraum Oktober 2017 bis März 2018 wurden 600 kWh über das Stromnetz bezogen.
Jedoch kann man in der monatlichen Übersicht von einem Bedarf von durchschnittlich 75 kWh zum laden des Twizy ausgehen und dies noch hoch/umrechnen.
Die von teils PV und teils Stromnetz in den Twizy geladene Energie könnte nun noch die weitere Einsparung statistisch positiv beeinflussen. Jede nicht mit dem Benziner getätigte Fahrt zur Arbeit und zurück, sind ca. 10 Euro Spritkosten gespart.
Die Rechnung, Einsparung durch Twizy <> Verbrenner muss an anderer Stelle aufgezählt werden, steht sie dennoch im direkten Zusammenhang mit dieser groben Auflistung.