Seite 1
...über mich...

Zurück zur Startseite

Seite 3
Sehr interessante Links
zu Kinos und Verleihern




In der Bedienungsanleitung der Ernemann steht geschrieben:


Unser täglich Celluloid gib uns heute, wie im Vorführraum, so auch auf der Leinwand.
Und beschütze uns vor dem Filmriss, wie auch wir vergeben uns unsere Klebestellen.
Und verstell´ uns nicht unseren Bildstrich, sondern erlöse uns von dem Polyester.
Denn Dein ist der Lichtton, der Surround und das Spectral Recording im Vorführraum...

AMEN

 



Die 10 Verbote des Zelluloid:

1 Du sollst nicht den Film Deines Verleihs missbrauchen!
Denn der Verleih wird den nicht ungestraft lassen. 
2 Es soll nicht Deine Arbeit tun, der Startbändern leid antut.  
3 Gedenke der Anfangszeit, dass Du sie einhältst.
Denn 15 Minuten sollst Du vorführen und Dein Vorprogramm zeigen, darum segne
Langnese die Eispause und halt Du sie ein! 
4 Du sollst Deinen Chef ehren!
Auf dass Du lange vorführst,
in dem Vorführraum der Dir Dein Chef gegeben hat.  
5 Du sollst Deine Maschinen pflegen wie Dein Eigen.  
6 Du sollst nicht schlafen! 
7 Du sollst nicht verspätet anfangen! 
8 Du sollst nicht falsch Bildstrich kleben wider Deines Nächsten!
9 Du sollst nicht begehren Deines Nächsten Vorführraum!
10 Du sollst nicht begehren Deines Nächsten Filmring, Umroller, Klebepresse und alles was Dein Nächster hat! 

  



Der moderne "Knöpfchendrücker"
(nur angelernter Vorführer)

Filmvorführer oder "der Mann der an allem schuld ist..."

In jenen Zeiten, als das Filmvorführen noch eigens erlernt werden musste, zog es einen gewissen
Berufsstolz nach sich.  Heute glotzt der Kinobesucher 1/4 Stunde auf einen verrutschten Bildstrich,
ehe er nach dem Vorführer schreit. Dieser sich dann ganz gemächlich und ungestört eine weitere 1/4
Stunde braucht um den amputierten Film wieder auf die Reihe zu bekommen. Moderne Filmvorführer,
in mäßig beleumundeten Halbstarken Vorführfabriken, bringen es sogar fertig, Cinemascope-Filme im
Normalformat laufen zu lassen. Dies ähnelt dem Zerrspiegelkabinett auf dem Jahrmarkt ... 
(Back to the roots?)


(Leider) gab es mit Eintritt der Australier in unseren Kinomarkt (Village Cinemas)
und damit folgend ihrer mitgebrachten Technik die CHRISTIE-Witze:

  Die "Wahrheit" über Christie, oder warum es gar keine Witze sind und es schon ein Standard ist ... 

www.christieinc.com   

 Probleme mit Christies / Anruf beim Service..  

 Kunde:

Ich habe die Christie P35

 Techniker:

Ok?!

 Kunde:

Ich habe Probleme mit meiner Maschine.  

 Techniker:

Ja... Das sagten sie bereits.

   

 Warum passt kein Metrisches Werkzeug an Christie?

 Unser Werkzeug hat auch seinen Stolz !!!

 

 Christies machen auch etwas sinnvolles:

 > z.B. Kinoflop-Kopien Schreddern.

 

 Wie viele Christie-Serviceleute braucht man, um eine klemmende Blende oder einen verbrauchten Xenon-Kolben zu wechseln?

 > Keinen! Christie erklärt es zum Standard.

 

 Christie P35:  

 Die erste Kinomaschine, die ihr Verfallsdatum im Namen hat!  

 

 Christie ist voll abwärtskompatibel  

 ...sie kann auch alte Kinofilme Schreddern!!

 

 Christie und die Länge:  

 Für die einen ist es ein Vorführsystem, für die anderen der längste Alptraum der Welt.

 

 Ein Kinoton-Mitarbeiter besucht ein Christie-Seminar.  

 Danach kommt der Vorsitzende auf ihn zu und fragt ihn, was ihm an der Christie P35 am besten gefallen hätte.
 Seine Antwort: "Dass ihr damit arbeiten müsst...!

 

 Findelkind:

 Bei Ernemann wird ein Findelkind entdeckt. Die Gerüchteküche brodelt...
 Sogar Christie wird als möglicher Vater ins Spiel gebracht.
 Das veranlasst Christie zu einer offiziellen Stellungnahme: 
 "Ein Christie-Mitarbeiter kann unmöglich der 'Vater' des Kindes sein.
 Bei Christie wird nichts mit Lust und Liebe gemacht.
 Bei Christie war noch nie etwas innerhalb von neun Monaten fertig.
 Bei Christie ist noch nie etwas entstanden, was von Anfang an Hand und Fuß hatte."

 

 "Wetten Daß ...?"

 Christie’s Vertriebsmanager für Deutschland will bei "Wetten dass ...?" mitmachen.
 > Er will von zehn Christie-fehlern, mindestens sieben an den Wutausbrüchen der Vorführer identifizieren...

 

 Warum sind die Geräte von Christie in einem unreifen grün gehalten?

 > Ist wie bei Bananen. Werden Grün ausgeliefert, und reifen im Kino... 

 > Wäre Christie ausgereift, hätte man sie Beige gespritzt. 
    Aber dann wäre schon ein Ernemann-Aufkleber drauf.

 

 Ein echter faszinierender Wahnsinn!!!  

 Bei Christie kommt NICHTS vom Fließband!!!

 Alle Produkte sind einzeln angefertigte Stücke.

 Quasi Unikate Prototypen.

 Jedes Teil bringt seine eigenen, absolut einzigartigen Fehler mit..

 

 Christie und die deutsche Sprache...  

 Die Christie zeigt die Filme in 25 Bilder pro Sekunde.
 Im englischen wird dies "25 Frames per second" also "25fps" genannt...
 Es könnte folgendes dabei herauskommen:  
 25 Fehler Pro Sekunde ... Das sollte uns zu denken geben...  

 

 Wo bekommt ein „Übereifriger“ Mitarbeiter noch einen Job, wenn er bei Kinoton „gehen“ darf? 

 Wer das nicht beantworten kann...
 


 LAST BUT NOT LEAST: KEIN LICHT, KEIN TON - Dank .... (zensiert)  

 oder wie einer der besten Kinotechniker immer zu sagen pflegt: "Wie Sie sehen, hören Sie nichts...!" 

>