• 22. Mai 2024 22:22

Brummton in Handschuhsheim

Brummton seit April 2014

Es begann unerwartet von heute auf morgen…im April 2014 habe ich den Brummton in der Wohnung….im gesamten Haus vom Keller bis DG plötzlich gehört. Und habe alles durchlebt…wie es zahlreiche andere Betroffene beschrieben haben. Sogar im Freien und im Auto in der Strasse..Wohnviertel hört man das Brummen.
Im Sommer war es unerträglich…es hat sogar mal das gekippte Fenster vibriert.
Über Schall…besser gesagt Störschall habe ich mich erst informiert…als der Brummton bereits da war. Es ist also nicht so wie einige behaupten…man hätte sich in etwas reingesteigert-mitnichten. Mein Ton liegt um 15-32 Hz Frequenz.
Von dem Tag an begann Ohrenklingeln, Ohrdruck, Müdigkeit-weil Nachts wach…immer war die Brummtonspitze/ Hauptbelastung gegen 3 Uhr am Morgen ..und wieder gegen .5 Uhr. Auch tagsüber…unerträglich…fünf Jahre…im Corona Jahr..2020..gab es Zeiten…die wenig Belastung zeigten…Tage mit Ruhe.., oder erträglicher waren wie zuvor. Bis heute kann ich nicht mit Sicherheit sagen, welche Technischen Anlagen das verursachen…das ist das Gemeine an dem Brummton.
Nachts bin ich dem Dröhnen mehrfach gefolgt ..Richtung Feld Handschuhsheim/ Dossenheim…Tiergartenstrasse…Heiligenberg…war es überall zu hören.
Es folgten Meldungen an Umweltämter.. und ich stellte Fragen…die wurden nicht detailliert beantwortet …oder geklärt. Bei Messungen nach TA-Lärm hiess es : Die Grenzwerte sind eingehalten !
Gut ist leider nichts…die Lärmquellen addieren sich und führen zu Störschall oder Wellen die auf Gegenstände prallen / Luftwiderstand Schwingungen und den Brummton erzeugen..es wird immer mehr Betroffene geben. Vermutlich sind viele Menschen mit einer Diagnose Burnout oder Tinnitus benannt worden.
Doch die Wahrheit liegt in unserer lauter werdenden Umgebung…der Brummton erzeugt Stress im Körper…denn man nimmt das Brummen unterschwellig wahr…auch während dem Schlaf.Die Organe und der Körper werden einer Schwingung ausgesetzt…Windturbinensyndrom ..Flugzeuge ?? fliegen zu tief !
Stress statt Entspannung und Ausruhen…und das in den eigenen 4 Wänden.

September 20 war ruhig im Oktober ist es lauter geworden

Beitrag von Eiche » Mi Okt 28, 2020 4:13 pm
Seit es den Regen gab und die Nächte kälter werden…ist das Dröhnen…Brummen wieder stärker geworden…Wachzeiten aktuell 2:48 / 5:30 Uhr – 28.10.20
Es war im September abgeschaltet…wie erklärt sich das …? Waren Betriebsferien …Anlagenarbeiten…das Geräusch wurde gepuffert..nur noch immer nicht ausreichend genug.